René Carl

René Carl

Studiengang:

Kurse:

René Carl
Abschlussjahr: 1994
Studiengang: Journalismus

Warum an die BAF?
Die Ausbildung in der BAF war für mich ein äußerst wichtiger Schritt zum Erreichen meiner beruflichen Ziele. Wäre ich dort nicht so umfassend und kompetent in z.B. Recherche, Kamera & Schnitt ausgebildet worden, hätte ich vielleicht nicht die Chance bekommen, als Volontär und später als Redakteur bei ProSieben zu arbeiten.

Was ich jetzt tue
René Carl hat im Gründungssemster der BAF 1994 abgeschlossen.

Seit April 2011 ist René Carl stellvertretender Geschäftsführer von ProSieben. Bisher wirkte er als Vize-Geschäftsführer bei kabel eins und leitete zudem seit Ende 2010 als Senior Vice President den Bereich Channel & Content Operations von ProSiebenSat.1. Dabei war er zuständig für die Abteilungen Channel Operations, New Media Management, Cross Media Management, International Coproductions and Documentaries sowie Program Research. Weiterhin war er stellvertretender Geschäftsführer von kabel eins, zu dem er im Mai 2009 berufen wurde. Zudem war René Carl seit Juni 2006 Leiter Programmstrategie & Operations, kabel eins, seine Tätigkeitsbereiche waren als Bereichsleiter in der Geschäftsführung, er war zuständig für strategische Planung und Channel Management, in Zusammenarbeit mit den Bereichen Programmplanung, den Content-Abteilungen Factual, Entertainment & Dokumentationen, Marketing, Presse, Business Development, Herstellungsleitung und Controlling.

René Carl studierte Wirtschaftsgeographie, Amerikanistik, Kommunikationswissenschaft (Nebenfach) und Soziologie (Nebenfach) (1993 – 1995) und absolvierte ein Volontariat bei ProSieben (Juli 1994 bis Juni 1995). Anschließend war er bis Juni 1997 Redakteur bei „Welt der Wunder,“ ProSieben, dann bis September 1997 Planungsredakteur. Anschließend wechselte er als Redakteur für „Aktuelle Formate“ zu kabel eins. Von Juni 2000 bis November 2000 war René Carl als leitender Redakteur bei ProSieben tätig. Anschließend wurde René Carl stellvertretender Chefredakteur bei kabel eins (bis Juni 2005). Danach war er bis Mai 2006 als Chefredakteur bei kabel eins tätig, mit den Bereichen: Inhaltliche, personelle und budgetäre Verantwortung für die journalistischen Eigenproduktionen in den Genres Nachrichten, Reportage, Magazine, Dokusoaps und Dokumentationen.