Renate de Graaff

Studiengang:
Animation

Kurse:
Postproduktion

Die diplomierte Marketing- und Kommunikationswirtin (BAW) ist seit 1986 in der Filmbranche tätig und kennt das digitale Fernsehen seit seiner Einführung 1996 (DF1/Premiere/Sky) als Projektmanagerin technischer Innovationsprodukte.
Als freie Regisseurin und Produzentin hat Renate de Graaff seit dem Jahr 2000 maßgeblich den Fortschritt der HD-Technologie in Deutschland mitgestaltet, u.a. durch den ersten Kurzfilm in HD „Gone Underground“ mit Michael Ballhaus und durch technische Dokumentarfilme über HD-Workflowtests mit digitalen High-End-Produktionstechniken.
Für Red Bull hat sie deren erstes monatliches Webmagazin RED BULL WORB „World of Red Bull“ entwickelt und umgesetzt.
Renate de Graaff hat beim Aufbau des Senders Sky Sport News HD mitgearbeitet und war beim Launch von „Sky-Home“ beteiligt.
Für den Disney Channel hat sie die Synergien der europäischen On-Air-Promotion-Strategien koordiniert und die On-Air-Promotion von „Disney Cinemagic“ geleitet.
Ihr praktisches Wissen gibt sie als Fachbuchautorin „Digital Media und HD“ und als Trainerin und Dozentin weiter.
Für die ARD.ZDF medienakademie ist sie seit 2006 als Trainerin tätig.
Seit 2006 ist sie Dozentin und Mitglied im Aufnahmegremium der Bayerischen Akademie für Fernsehen und Digitale Medien.