16.06. – 17.06.2017 Self Publishing – Filme im Eigenverlag

270,00 

Professional Workshop “Self Publishing – Filme im Eigenverlag”
Zeit:
16.06 2017, 14 bis 19 Uhr
17.06 2017, 10 bis 17 Uhr
Ort:
BAF, Betastraße 5, Unterföhring
Teilnehmerzahl:
mind. 8 / max. 18

Vorrätig

Dein Film ist fertig und jetzt soll er als DVD, Blu-ray oder Video on Demand Geld verdienen. Am besten ohne Kosten für Verlag und Verkauf! Dann ist der Schritt zum Eigenverlag der wahrscheinlich beste.

Ein Schritt, den der ehemalige TV-Moderator und heutige Medienunternehmer Thomas Aigner seit 10 Jahren mit Erfolg praktiziert.

Seine Dokumentarreihe PilotsEYE.tv wird mittlerweile in mehr als 85 Ländern gestreamt und erreicht über die verschiedenen Plattformen bereits eine größere Zuschauerzahl, als mit einer einzigen TV-Ausstrahlung.

Das Ziel dieses Workshops ist das Verständnis des Geschäftskonzepts „Eigenverlag“, inklusive der administrativen Notwendigkeiten, von GEMA bis Barcode. Es werden die Stärken von Online- (Amazon, iTunes, Vimeo on Demand, etc.) und Offline-Verkauf erläutert, die rechtlichen Rahmenbedingungen angesprochen und die effektive Verknüpfung mit Social Media Kanälen (YouTube, Facebook) demonstriert. Alle Thesen des eigenen Markenaufbaus werden anhand von Beispielen aus der Praxis erklärt.

Korrekt gehandhabt, stellt der Eigenverlag eine lukrative Alternative für Content-Creator dar, die mit diesen Tipps bis zu 75% des Verkaufspreises ihrer Arbeit für sich selbst behalten können.

Dozent: Thomas Aigner

Thomas Aigner begann seine Laufbahn vor über 30 Jahren als Fernseh- und Radiomoderator beim ORF in Wien. Nach vier Jahren in Los Angeles, wo er ein Korrespondentenbüro für den ORF aufbaute und an der UCLA Broadcast Management studierte, setzte er seine Arbeit in Europa als Moderator und Produzent für Tele5, ARD, VOX und dem ZDF fort. Die von ihm für das ZDF entwickelte Sendung „netNite“ zeigte 1996 erstmals die neue Welt des Internets und erzielte zur mitternächtlichen Stunde bis zu zehn Prozent Marktanteil. Danach folgte die Weiterentwicklung in der ARD. Die Radiosendung „netRadio“ verdreifachte die Hörerzahlen am Samstagabend und lief insgesamt neun Jahre. Für den damals innovativen „Second-screen“ erhielt er den Online Star 2000. Im selben Jahr startete die erste Folge von BigBrother, die er mit seiner Firma AME gewinnbringend ins Internet brachte. Dies gelang mit einer europäischen Bestmarke von insgesamt 60 Mio Abrufen des Livestreams, und katapultiere ihn in die Liste der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten des deutschen Internets (Kress Report, 2000). 2004 erfolgte die Neu-Ausrichtung von Dienstleistung hin zur Herstellung. Seit zehn Jahren stehen Dokumentationen aus Cockpits von Linienflugzeugen im Mittelpunkt seiner Arbeit, gedreht mit bis zu zehn HD Kameras gleichzeitig. Nach neun Jahren als Studienleiter an der Bayerischen Akademie für Werbung (BAW) setzte er seine Lehrtätigkeit an der HFF und an der BAF fort. In seinem Unterricht bietet er den Studenten einen unterhaltsamen und motivierenden Blick über den Tellerrand des Handwerks.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “16.06. – 17.06.2017 Self Publishing – Filme im Eigenverlag”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.