Cutter/Digital Editor
(m/w)





  • +++ Vom ersten Tag direkt in der Branche - Studienbeginn am 1. Oktober 2016 +++ Was unsere Absolventen über die BAF sagen +++

     

Die Schnittstelle zum Erfolg

Der Film ist abgedreht, die Kulisse abgebaut, Schauspieler, Moderatoren oder Gäste sind abgereist. Doch der eigentliche Film entsteht erst jetzt: Im Schneideraum, der Hexenküche jeder Produktion. Hier bringt der Cutter/Digital Editor die Bilder wirklich zum Laufen – mit Präzision, Sinn für Dramaturgie und dem Gefühl für richtiges Timing.

 

Unter professionellen Bedingungen und an modernsten Schnittplätzen vermitteln wir Ihnen während der Ausbildung zum Cutter/ Digital Editor das Rüstzeug für einen Beruf mit hochkomplexen Anforderungen.

Lernen von den Profis

Dabei werden Sie intensiv von erfahrenen Cuttern und Technikern betreut und crossmedial geschult. Mit dem Erhalt Ihres Diploms verfügen Sie nicht nur über ein fundiertes Spezialwissen, sondern verstehen auch etwas von Kamera- und Redaktionsarbeit, Fernsehtechnik und Medienkunde. Cutter sind schließlich Teamplayer – und arbeiten im wahrsten Sinne des Wortes an der „Schnittstelle“ des Produktionsprozesses.

Ausbildung mit modernster Technik: Kameramann, Cutter/Video-Editor, VFX Artist
Ausbildung Video-Editor/Cutter: Schnitt-Technik von Profis mit Final Cut Pro und Avid
Cutter-Ausbildung: Mediengestalter für Bild und Ton - Avid & Final Cut Pro

Träume brauchen Ausbildung

In einem zehnmonatigen Vollzeitstudium werden Ihnen an der BAF die Grundlagen der professionellen Schnitttechnik  und cloudbasiertes Arbeiten vermittelt. Neben der theoretischen Basis stehen handwerkliche und gestalterische Fähigkeiten im Vordergrund Ihres Studiums. Als Absolvent des Studiengangs Schnitt sind Sie schließlich in der Lage, direkt als Cutterin und Cutter oder als Digital Editor vor allem im Bereich des Nachrichten- und Magazinjournalismus einzusteigen.

 

Die grundlegenden Anforderungen an die kreativen Fähigkeiten eines Cutters haben sich kaum verändert. Doch in technischer Hinsicht hat sich das Berufsbild komplett revolutioniert. Die BAF bietet Ihnen während Ihres Studiums die Möglichkeit auf den neuesten Schnittsystemen zu arbeiten. Aber wir bilden Sie auch auf den gängigen Systemen AVID und Premiere Pro aus. Dabei sind Grundwissen in der Bild- und Tonaufzeichnungstechnik und bildästhetisches Urteilsvermögen ebenso notwendig, wie dramaturgische Strukturkenntnisse und ein Empfinden für Rhythmus und Tempo. Diese Bereiche werden Ihnen während des Studiums vermittelt, um den höchstmöglichen Bezug zur Berufsrealität, zu Produktionsfirmen sowie Film- und Fernsehstudios zu erreichen.

 

Hier können Sie Infomaterial für die Studiengänge 2015/2016 anfordern.

Seminare bei professionellen Cuttern, arbeiten in kleinen Teams

Alle Dozenten - zu denen professionelle Cutter und Techniker zählen - sind erfahrene Praktiker und anerkannte Fachpädagogen und verfolgen in enger Betreuung Ihre Fortschritte im Studium. Die geringe Teilnehmerzahl ermöglicht allen Studenten den intensiven Umgang mit dem technischen Equipment. Nahezu alle praktischen Übungen erfolgen in kleinen Teams, die Produktionen finden gemeinsam mit den Nachbar-Studiengängen TV-Journalismus und Kamera statt.

Hauptfach | Schnitt-Technik

  • Einweisung auf linearen und non-linearen Schnittsystemen
  • Klassische Montage
  • Grundlagen der Bildgestaltung
  • Erstellung aktueller TV-Formate, wie Nachrichten, Magazine, Reportagen, VJ-Beiträge
  • Produktion mehrerer Talkshows in selbständiger Regie im hauseigenen Studio, Bildmischung
  • Trailerschnitt, TV-Design, Industrie- und Werbefilm
  • Regelmäßige praktische Übungen an den Geräten ergänzen den Unterricht.
  • Erwerb des AVID - Zertifikates
Ausbildung Cutter/Video Editor: Schnitt-Technik für Reportagen, Fernseh-Magazine und Talkshows

Nebenfächer | Fernsehtechnik & Medienkunde

Fernsehtechnik

  • Grundzüge der digitalen und analogen Bildaufzeichnung
  • Ton-, Kamera- und Studiotechnik
  • Messtechnik

 

Medienkunde

  • Programmwirtschaft und Programmplanung
  • Medienforschung
  • Medienpolitik
  • Presserecht und journalistische Ethik

 

Infomaterial zum Cutter/Digital Editor

Gut abschneiden – mit Ihrem Abschluss an der BAF: Absolventen aus unserer Cutterschmiede sind bei TV- und Produktionsfirmen ausgesprochen begehrt!

 

Sämtliche Informationen zum Studiengang Schnitt finden Sie hier:

BAF-Absolventen Cutter/Digital Editor (m/w) im Gespräch

Franz Breuer

Mein Studium an der BAF hatte viel Theorie, sehr viel Technik und extrem viel Praxis. All das kompakt in so kurzer Zeit war der perfekte, abgerundete Grundbaustein für meine berufliche Laufbahn im Fernsehgeschäft.

 

Seit seinem Abschluss 2004 an der Bayerischen Akademie für Fernsehen arbeitet Franz Breuer als Film & TV Cutter in München. Er ist u.a. für Pro Sieben, Red Bull, Sat.1, Kabel 1, RTL, RTL2, VOX, NBC, Sky, Servus TV, Focus TV und Süddeutsche TV tätig.

 

Zusätzlich ist er Trainer für die Schnittsysteme Avid und Premiere für verschiedene Unternehmen.

Außerdem arbeitete Franz Breuer im Bereich Postproduktion bei TEO-Film (Produktionsfirma von Alina Teodorescu und dem deutschen Kamerapreisträger Sorin Dragoi).

Eduardo Palencia

Ich habe in der BAF das ideale Werkzeug und Wissen bekommen, um meine kreativen Ideen professionell umsetzen zu können.

 

Eduardo Palencia hat 2007/2008 den Studiengang Schnitt absolviert. Anschließend produzierte u.a. für die Spielfilme "Crashpoint" (ProSieben) und "Westflug" (RTL-Eventfilm) die Making-of-Filme. 2009/2010 belegte er erfolgreich den Studiengang Animation + VFX an der BAF.

 

Ab Oktober 2010 war Eduardo Palencia festangestellter Cutter, Digital Artist und Kameramann (Allrounder) bei Kraftstoff Media in München. Dort war er mitverantwortlich für die Postproduktion von Imagefilmen, Web-TV (Condé Nast Digital) und Musikvideos u.a. von der Band Milk & Sugar. Seit 2012 ist Eduardo Palencia ist Media Artist (Storyboarder und Zeichner) bei der Medienproduktion Fine Arts.

Julia Leeb

An der BAF konnte ich mir Fachwissen aneignen, das ich für meinen Beruf benötige. Von dem praxisorientierten und fachübergreifenden Studiengang profitiere ich bis heute.

 

Julia Leeb studierte Internationale Beziehungen und Diplomatie. Nach ihrem erfolgreichen Abschluss arbeitete sie u. a. im italienischen Außenministerium. 2010 absolvierte sie den Studiengang Schnitt. Seither arbeitet sie als Videojournalistin/ Filmemacherin. Im Rahmen ihrer Arbeit bereist sie regelmäßig Kriegs-­‐und Krisengebiete. Ihr Material wurde bis heute auf zahlreichen Kanälen (national und international) ausgestrahlt (Maischberger, Lanz, Anne Will, Stern TV, u. a. ). Redaktionell betreute sie die Reportage „Reise durch ein zerrissenes Land“, (Weltspiegel, ARD) und „Tagebuch einer Revolution“ (Dokumentarfilm, ARD /PHOENIX /DW ), der auch bei Cinema for Peace Anerkennung fand.

 

Mehr über unsere Absolventen lesen

...können Sie hier!

Avid Bewerbung

Bist Du auch noch Cutter-Analphabet?Ein Film von unseren Schnitt-Studenten Ingo, Marvin, Kilian und Dino